Nadine Hundert

 


CEO
Zentrum für Medienkompetenz

35619 Braunfels

Das Zentrum für Medienkompetenz hat sich zur Aufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche, Lehrer, Eltern und Erwachsene in ihrer Medienkompetenz zu stärken, insbesondere im Umgang mit den digitalen Medien. Ziel ist es, jungen Menschen und älteren Menschen die Vorteile und Gefahren der digitalen Medien gleichermaßen zu vermitteln, sie auf potenzielle Gefahren und Risiken hinzuweisen und ihnen somit einen aufgeklärten und souveränen Umgang mit Computer, Smartphone, Handy und Co. sowie deren Inhalten und Angeboten zu ermöglichen.

Der Ansatz

Die digitalen Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Internet, Smartphone, Handy und Co. bringen viel Positives mit sich, z.B. schnelle Informationsbeschaffung, kurze Kommunikationswege, unkomplizierter Datentransfer, bequemes Einkaufen von zu Hause aus im Online-Shop. Die Möglichkeiten sind fast ebenso grenzenlos wie das Internet selbst. Doch neben der Fülle an Vorteilen birgt das Internet auch Risikendenn es wird genutzt um Straftaten zu begehen. Die Palette der möglichen Übergriffe reicht von Urheberrechtsverletzungen und Betrug über das Ausspähen von Daten bis hin zu sexueller Belästigung, Erwerb, Besitz und der Verbreitung von Kinderpornografie, Internetmobbing und Stalking.

Unsere Zielsetzung ->  Mehr Sicherheit im Netz

Der Schlüssel zu mehr Sicherheit im Netz liegt in den persönlichen Kenntnissen der User. Je mehr Wissen, je aufgeklärter und kompetenter die Anwender sind, desto besser lassen sich Risiken einschätzen und minimieren.Daher steht die Vermittlung von Wissen und Erfahrungen im Zentrum unserer Arbeit. Hierzu gehören Vorträge, Schulungen, Workshops, Beratung, Aus- und Fortbildungen sowie eigene und Kooperationsprojekte für Kindergärten, Grundschulen, allgemeinbildenden Schulen, Berufsschulen, Universitäten, Fachhochschulen, Bildungszentren, Jugendgruppen usw.